Kreisreiterverband Peine e.V.
Pferdesport im Herzen Niedersachsens

Chronik

Chronik des Kreisreiterverbandes Peine e.V.
seit seiner Gründung am 03. März 1926
durch Major a.D. Kurt Vorwerk
    
    

03.03.1926
In den Peiner Festsälen wurde der “Verband der Reit- und Fahrvereine des Kreises Peine“ gegründet. Er bestand aus den Vereinen Stederdorf, Edemissen Wense, Peine, Woltorf, Oberg und Eltze. Major a.D. Kurt Vorwerk war 1. Vorsitzender, bis er kurz vor dem 2. Weltkrieg von Heinrich Behrens abgelöst wurde.
  

05.09.1926 
Das 1. Verbandsturnier auf dem Herzberg mit 124 in 12 Reiterabteilungen gegliederten Reitern wird duchgeführt.

1930
Die Kreisstandarte wurde beim Turnier am Heidkrug
ausgeritten. Sie wurde von den Reitern Gödecke, Klages,
Behrens und Heuer vom Reitverein Edemissen gewonnen.


1933  
Das Dritte Reich beendete plötzlich und einschneidend die Entwicklung der Vereine und Verbände. Bei Kriegsbeginn im Herbst 1939 ruhte das reiterliche Leben. Reiter und Pferde wurden zur Wehrmacht eingezogen.

Die Kreisstandarte wurde von den Reitern des Vereins Stederdorf auf dem Boden des Landwirts Kolshorn versteckt, wo sie die Kriegsjahre bis zum Kreisturnier 1949 am Heidkrug überdauerte.     

1949  
Die Kreisstandarte wird nach dem Kriege das erste Mal im September beim 3. Turnier am Heidkrug ausgeritten und geht an die Mannschaft aus Blumenhagen.
       

Nach dem Krieg war es Werner Jahnke, der die Pferdefreunde durch seine Initiative zu einer Wiedergründung des Kreisverbandes Peine anregte. Er wurde am 4. Januar 1949 zum 1. Vorsitzenden gewählt. Es waren die Reitvereine Abbensen, Blumenhagen, Hohenhameln, Peine-Handorf-Klein Ilsede, Meerdorf, Schwicheldt und Stederdorf beteiligt. 
      

1950 
Der Kreisverband besteht bereits aus 11 Vereinen mit 420 Mitgliedern.
      

1957  
Die Vereine schließen sich dem Kreissportbund an.


1959  
Der Kreisverband tritt mit der Stadt Peine bezüglich eines Geländes für den Bau einer Reithalle in Verbindung.  
    

1962  
Am 18. Januar wird der Kreisreiterverband in das Vereinsregister eingetragen.

1963  
Karl Bodenstedt stellt einen Bauplatz für die Reithalle an der Ilseder Mühle auf Erbpacht zur Verfügung. Mit dem Bau der Halle wird begonnen.




1964  
Am 24. Juni wird die Reithalle des
Kreisreiterverbandes Peine eingeweiht. 
   
1966  
Der Kreisreiterverband besteht seit 40 Jahren.


Durch den Bau der Reithalle erhöht sich die Mitgliederzahl des Kreisverbandes von 368 auf 597. 
      

1967  
Die Reithalle ist in der vom Kreisverband gedachten Form nicht zu unterhalten. Es entsteht ein jährliches Defizit, die Entwicklung in den Vereinen geht zurück.

   
1968  
Durch die finanziellen Probleme wird vom Amtsgericht Peine ein Notvorstand bestätigt mit den Herren Brendecke, Künnemann und Schlieper. Auf der Generalversammlung am 6. November wird dieser Notvorstand als geschäftsführender Vorstand gewählt.

Die Reithalle an der Ilseder Mühle hat einen neuen Eigentümer: Den Peiner Reit- und Fahrverein e.V.. Er ist aus dem bisherigen Peiner Reit- und Fahrverein Handorf-Klein Ilsede und aus der Reithallenabteilung des Kreisreiterverbandes hervorgegangen.

1970  
Der Kreisreiterverband hat in seinen Vereinen 376 erwachsene und 311 jugendliche Mitglieder.      

1976  
Als Nachfolger des verstorbenen Vorsitzenden des Kreisreiterverbandes
Herrn Otto Brendecke, wird am 19. Februar Herr Hermann Junke als Vorsitzender gewählt. Geschäftsführerin wird Erika Kammel.
 
1988  
Herr Junke legt nach 12-jähriger Tätigkeit sein Amt nieder. Herr Manfred Schäfer aus Vechelde wird einstimmig gewählt. Herr Junke wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt.
     
2000 
Mit Frau Dr. Prediger-Behrens steht zum 1. Mal eine Frau an der Spitze des Kreisreiterverbandes Peine. Nach 12-jähriger Amtszeit zog sich Manfred Schäfer aus der Führungsriege zurück. Die Präsidentin des Landesreiterverbandes Frau Erika Cordts verlieh Herrn Schäfer die Goldene Ehrennadel. Herr Schäfer bedankt sich besonders bei Frau Erika Kammel, die sich seit 25 Jahren für den Kreisverband engagiert.

Am 20. Tag der Niedersachsen im Stadtpark Peine, gestaltete der Kreisreiterverband mit seinen Vereinen ein 3-Tages Programm.
       

2001  
Der Kreisreiterverband feiert sein 75.-jähriges Bestehen. Ein Umzug durch die Innenstadt der Stadt Peine krönt dieses Ereignis. Hierbei ist eine große Beteiligung aller Vereine zu verzeichnen.


Der Kreisreiterverband fördert junge Reiter unter dem Motto “ Reiter helfen Reitern”. Es werden Dressur- und Springlehrgänge angeboten. Aus diesen Lehrgängen werden 2002 erstmals 20 jugendliche Reiter/innen gesichtet, die in der sogenannten “Nachwuchsgruppe” einmal wöchentlich trainiert werden.

 
2003 
In diesem Jahr veranstaltet der Kreisreiterverband erstmalig ein Einsteigerturnier. Dieses Turnier dient auch zur Sichtung der jugendlichen Reiter, die im Fördertraining trainiert werden sollen.

Ein Trainingstag Vierkampf unter Turnierbedingungen wird eingeführt. Hier werden die Teilnehmer für die Bezirks- und Landesmeisterschaften dieser Disziplin gesichtet.
     
 
2004
  
Der Kreisreiterverband nimmt seit 25 Jahren erstmalig wieder an den Landesmeisterschaften in Hannover teil.

Die Kreismeisterschaft der Freizeitreiter wird ins Leben gerufen. Hier werden Reiter angesprochen, die auf Breitensportveranstaltungen mit ihren Pferden an den Start gehen.
      
2005
  
Der Oldi-Cup H, PE, HI wurde von den Kreisreiterverbänden Hannover, Peine und Hildesheim ins Leben gerufen.

Eine Homepage (www.krv-peine.de) wird erstmalig entworfen. Damit ist der KRV Peine ab sofort im Internet präsent.

2006  
Der Kreisreiterverband Peine e.V. feiert seinen 80. Geburtstag und seine 55. Kreismeisterschaften:

Am 20. Februar 2006 fand eine feierliche Jubiläumsmitgliederversammlung statt. Neben zahlreichen Ehrungen wurde die 1. Vorsitzende einstimmig in ihrem Amt bestätigt. (Zum Pressebericht, zu den Ehrungen)

Jubiläumsempfang des KRV Peine bei seinen 55. Kreismeisterschaften in Woltorf.
Die Vorsitzende Frau Dr. Prediger-Behrens bedankte sich bei allen Gästen für die gute Zusammenarbeit und die rege Teilnahme an den Veranstaltungen des KRV Peine. Landrat Franz Einhaus lobte in seiner Ansprache das große Engagement aller, die sich in der aktiven Reiterstadt Peine für die Ausrichtung reiterlicher Wettkämpfe und die Weiterentwicklung des Reitsports einsetzen.

Pferdefestival des KRV Peine anläßlich des 8. Tages der Braunschweigischen Landschaft am 08. Mai 2006

Teilnahme am Wehnser Kartoffelmarkt vom 23. bis 24.09.2006.

Der KRV Peine veranstaltet zum ersten Mal Kreismeisterschaften in der Vielseitigkeit vom 30.09. bis 01.10.2006 in Beedenbostel (zu den Ergebnissen).

2007  
Der KRV Peine richtet zum ersten Mal die Kreismeisterschaften im Vierkampf aus.

2008  
Am 09.01.2008 verstarb im Alter von 85 Jahren unser langjähriger Vorsitzender und Ehrenvorsitzender des KRV Peine Herr Hermann Junke. In Trauer begleiteten ihn auf seinem letzten Weg vereinsübergreifend Reiterinnen und Reiter der verschiedensten Disziplinen mit unserer Kreisstandarte. Sein größter Verdienst war, dass er die Kreismeisterschaften in der jetzigen Form ins Leben gerufen hat.

Bei der Jahresmitgliederversammlung am 18.02.2008 stellt Denise Leuwer nach 6-jähriger Tätigkeit aus zeitlichen Gründen ihr Amt zur Verfügung. Einstimmig wird Sandra Grimm zur Kreisjugendwartin gewählt.

Am 13.07.2008 startete der KRV Peine abermals mit einer Mannschaft beim Landesturnier in Hannover.

2009  
Herr Frank Giesecke übernimmt am 23.02.2009 von Frau Dr. Erika Prediger-Behrens den Vorsitz des Kreisreiterbandes Peine.

Frau Dr. Erika Prediger-Behrens wird von der Versammlung einstimmig zur Ehrenvorsitzenden des KRV Peine gewählt. Sie erhält als besondere Auszeichnung für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit die goldene Ehrennadel aus der Hand der Ehrenvorsitzenden des Pferdesportverbandes Hannover Frau Erika Cordts.

2010  
Auf der Generalversammlung am 22.02.2010 wird Mareike Walkling in das Amt der 2. Vorsitzenden des KRV Peine gewählt.

2015
Im Jahr 2015 findet sich auf der Generalversammlung im Februar ein neuer Vorstand, der den KRV Peine mit frischem und modernen Schwung führen und ausrichten möchte.
Hans-Heinrich Berkhoff übernimmt nun den Vorsitz und arbeitet mit seinem neuen Team Nicole Gödecke (2. Vorsitzende), Sabrina Vieth (Geschäftsführung) und Denise Leuwer (Jugendwartin) zusammen.